Wünsche allen Besuchern dieser informativen, privaten Homepage einen guten Abend und ein schönes Wochenende! - Fernbus-Infos hier...

News

Busfahrer im ÖPNV, Freiwild für die Fahrgäste?





Aus Gründen der Verrohung und mangelnder Erziehung einiger Bevölkerungsteile mehren sich die Angriffe auf Busfahrer im ÖPNV. Die Arbeitsplätze der Busfahrer sind ungeschützt, keine abgeschlossenen Kabinen. Jeder kann die Fahrer anpöbeln, anspucken oder sogar schlagen. Hier spiegelt sich der geringe Stellenwert dieser Berufsgruppe in der Öffentlichkeit wieder. Die Hauptschuld der geringen Einstufung dieser Berufssparte trifft den Verkehrsunternehmen. In der Vergangenheit und noch mehr in der Gegenart sind die Fahrer Freiwild für die Fahrgäste. Bei fast jeder Beschwerde bekommt der Fahrgast, heute von den Marketingstrategen innerhalb der Unternehmen „Kunde“ genannt, bezüglich einer Beschwerde gegen dem Fahrer recht. Zu den Zeiten der „militärischen Führung“ bei Verkehrsunternehmen waren es die „uniformierten Kordel- und Pickelträger“, welche die Fahrer im Stil einer militärischen Rekrutenausbildung gängelten. Dieses geschah öffentlich und wurde jedem Fahrgast vorgeführt, es bildete die Grundlage zu dem niedrigen Stellenwert den ein Busfahrer heute besitzt. Heute sind es die Methoden der marketingbesessenen Führungen der Verkehrsunternehmen, die den direkten „Kundenkontakt“ des Fahrers mit den Fahrgästen wünschen. Hier wird vorgegeben, dass der Fahrer sich alles gefallen lassen muss und der Fahrgast immer recht bekommt. Mit Deeskalationstraining sollen die Fahrer den Umgang mit den Demütigungen der Fahrgäste lernen. Der Fahrer besitzt somit keinen Rückhalt seitens der Unternehmen gegenüber den Fahrgästen. Psychologisch betrachtet bedeutet dieses für die Fahrer zweierlei, einmal die Angst vor Angriffen und einmal die Angst vor arbeitsrechtlichen Folgen bei der Zuwehrsetzung. Einen Beruf ohne Status und Rückhalt auszuüben ist durchaus als moderne Sklaverei einzuordnen. Marketingexperten, die heute bei den Verkehrsunternehmen die bestimmenden Personen sind, sollten psychologisch umdenken und dringend lernen die Verhaltensweisen von Menschen zu kennen. Jeder Mensch denkt zu aller erst an sich selbst, auch der Marketingexperte bezüglich seines persönlichen Einkommens und Status, somit  sieht der Angreifer in seinem Verhalten nichts weiteres als seinen persönlichen Vorteil, egal wie dieser auch gegliedert ist. Den einzigen Schutz vor Angriffen bilden abgeschlossene Fahrerkabinen aus kugelsicheren Glas und diese wären dringend in allen Linienbussen einzubauen. Marketing und „gespielte Kundenfreundlichkeit“ müssen der Sicherheit hintenanstehen, doch dieser Lernprozess ist eine zu große Herausforderung der Intelligenz von Führungsriegen bei Verkehrsunternehmen, die zudem noch der Politik hörig sind.

Zu diesen Themen möchte ich jedoch hinzufügen, dass dieses ausschließlich meine private Meinung ist und in keiner Weise mit irgendeinem Verkehrsunternehmen im Zusammenhang steht.

Artikel, August 2012

Webmaster

Ausbildung zum EU-Busfahrer und Weiterbildung zum Industriemeister, Fachrichtung Kraftverkehr


Weitere Artikel

Qualität im ÖPNV? Sie können es nicht lassen...

Kostenloser Massentransport für Viele und relativ hohe Fahrpreise für Wenige, so ist der ÖPNV gestaltet

Die Gemeinsamkeiten zwischen Politik und kommunalen ÖPNV sind unverkennbar, insbesondere im Bereich der Führungshierarchien

Öffentliche Personennahverkehrsbetriebe bekommen keine Fahrer. Doch warum ist das denn leider so?

Hierarchieproblem bei den Verkehrsbetrieben im ÖPNV

Teamarbeit bei den Verkehrsbetrieben im ÖPNV

Versuchtes sparen bei Verkehrsunternehmen als Ausgleich für eine katastrophale Personalpolitik

Hoher Krankenstand bei den Verkehrsbetrieben, insbesondere im Fahrdienst. Wundern tun sich Kommunalpolitiker und Vorstände, weil sie nie etwas verstehen

Was haben Führungskräfte im Öffentlichen Dienst mit Politikern gemeinsam?

Der Sinn von Spartengewerkschaften

Die GDL und die DB, der DGB und die Politik, alles für den Bürger

Kommunalpolitik und Verkehrsbetriebe

Unannehmlichkeiten

Mitarbeiter von Nahverkehrsunternehmen

Busfahrer im ÖPNV, Freiwild für die Fahrgäste?

Grundversorgung und die Qualität des Nahverkehrs - Pünktlichkeitsversprechen - Sicherheit

Beschwerde

Gewerkschaft

Kommunaler Arbeitgeberverband

Multimodale Mobilität

Sauberkeit

Mehr in dem Blog "Die Freie Meinung"

Die-Freie-Meinung

Immer die neuesten Nachrichten, hier!

Nachrichten bei topnewsinfo.de

Print Friendly and PDFPrintPrint Friendly and PDFPDF

Angebotene Jobs als Busfahrer

Stellenangebote, Busfahrer Jobs in Deutschland, Arbeit - Careerjet
  • 06.12.2017, Reisebusfahrer/-in
    NRW Jobs - Halver, Nordrhein-Westfalen - Logo - Kattwinkel Reisen GmbH & Co. KG Kattwinkel Reisen ist der größte Busreiseveranstalter im Märkischen Kreis und ausschließlich im Reiseverkehr tätig. Wir führen ausgeschriebene Programmfahrten in Deutschland und ganz Europa durch sowie Tages- und Mehrtagesfahrten für Firmen, Gruppen und Vereine. Dabei arbeiten wir professionell, um den Gästen eine hochwertige Leistung garantieren zu könn...
  • 15.12.2017, Busfahrer (w/m) für Schienenersatzverkehr in Freiburg, Titisee, Kirchzarten
    SBG SudbadenBus GmbH - Titisee-Neustadt, Baden-Württemberg - Erfahrungen als Busfahrer Gute Deutschkenntnisse Einsatzbereitschaft Kunden- und Serviceorientierung...
  • 15.12.2017, Busfahrer (w/m) in Bühl
    F. Muller Omnibusunternehmen - Bühl, Baden-Württemberg - als Busfahrer Kundenfreundlichkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit...
  • 15.12.2017, Busfahrer (w/m) für Schienenersatzverkehr in Freiburg, Titisee, Kirchzarten
    SBG SudbadenBus GmbH - Kirchzarten, Baden-Württemberg - Erfahrungen als Busfahrer Gute Deutschkenntnisse Einsatzbereitschaft Kunden- und Serviceorientierung...
  • 10.12.2017, Busfahrer/innen
    HEAG mobilo GmbH - Darmstadt, Hessen - HEAG mobilo GmbH sucht in Darmstadt und Region eine/n Busfahrer/innen (ID-Nummer: 4648603) Busfahrer/innen – NVS Nahverkehr-Service GmbH – Darmstadt Die Nahverkehr-Service GmbH , ein Tochter...­unter­nehmen der HEAG mobilo GmbH, sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt engagierte und dienst­leistungs­orientierte Busfahrer/innen (im Rahmen der Gering­fügigkeits­grenze, befristet bis zum 31.12.2018) Ihre Aufgaben...
  • 15.12.2017, Busfahrer w/m
    EURA Personalservice GmbH - Zerbst, Sachsen-Anhalt - Zur Vermittlung an ein renommiertes Verkehrsunternehmen suchen wir zur baldmöglichen Festeinstellung (keine Zeitarbeit) mehrere Busfahrer / innen für den Linien- und/oder Fernreiseverkehr...
  • 15.12.2017, Reisebusfahrer w/m
    EURA Personalservice GmbH - Halle, Sachsen-Anhalt - Zur Vermittlung an ein renommiertes Verkehrsunternehmen suchen wir zur baldmöglichen Festeinstellung (keine Zeitarbeit) mehrere Busfahrer / innen für den Fernreiseverkehr. Anforderungen...
  • 15.12.2017, Busfahrer m/w
    EURA Personalservice GmbH - Köthen, Sachsen-Anhalt - Zur Vermittlung an ein renommiertes Verkehrsunternehmen suchen wir zur baldmöglichen Festeinstellung (keine Zeitarbeit) mehrere Busfahrer / innen für den Linien- und/oder Fernreiseverkehr...
  • 13.12.2017, Busfahrer (w/m)
    Omnibusverkehr Franken GmbH - Gemünden am Main, Bayern - der Fahrkarten Information und Betreuung unserer Kunden und FahrgästeDein ProfilGültiger Führerschein der Klasse D bzw. DE inklusive Personenbeförderungslizenz Erfahrung als Busfahrer wünschenswert Hohe...
  • 13.12.2017, Busfahrer (w/m)
    Omnibusverkehr Franken GmbH - Giebelstadt, Bayern - der Fahrkarten Information und Betreuung unserer Kunden und FahrgästeDein ProfilGültiger Führerschein der Klasse D bzw. DE inklusive Personenbeförderungslizenz Erfahrung als Busfahrer wünschenswert Hohe...

weitere Busfahrer Stellenangebote mit der Jobsuchmaschine, hier....