Wünsche allen Besuchern dieser informativen, privaten Homepage einen guten Abend! - Fernbus-Infos hier...
Kraftverkehrsmeister | Freie Arbeitsstellen als Busfahrer | Freie Arbeitsstellen als Kraftverkehrsmeister


Der EU-Busfahrer und Kraftverkehrsmeister





Am 1. Oktober 2006 ist das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) in Kraft getreten. Wer den Führerschein zukünftig auch gewerblich nutzen möchte, muss zusätzlich eine Grundqualifikation erwerben.

Grundqualifikation

In Deutschland ist die Grundqualifikation und die Weiterbildung in den Ausbildungsberufen Berufskraftfahrer und Fachkraft im Fahrbetrieb im Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und in den Vorschriften zur Umsetzung der Berufskraftfahrer-Qualifikation (BKrFQV) geregelt. In Österreich ist die Grundqualifikation und die Weiterbildung über die
"Grundqualifikations- und Weiterbildungsverordnung - Berufskraftfahrer" (GWB) geregelt. Diese Grundqualifikation muss nachgewiesen und mindestens alle fünf Jahre durch eine Weiterbildung erneuert werden. Die Erfordernis eines Grundqualifikation gilt noch nicht für Fahrer im Güterkraftverkehr, die ihre Fahrerlaubnis (Klassen C1, C1E, C, CE oder eine gleichwertige Klasse) vor dem 10. September 2009 erworben haben. Diese Fahrer ("Besitzständler") müssen aber in der Zeit zwischen dem 10. September 2009 und dem 10. September 2014 eine Weiterbildung absolvieren und dann im Abstand von fünf Jahren wiederholen.

Mit diesen Regelwerken wurden die europäischen Vorgaben der Richtlinie 2003/59/EG in nationales Recht ungesetzt.



Grundvoraussetzungen

Fahrten im gewerblichen Güter- sowie Personenverkehr dürfen nur von Personen durchgeführt werden, die mindestens eine besondere Grundqualifikation erworben haben. Dies gilt nicht für Fahrer und Fahrerinnen in der Personenbeförderung, die eine Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D, DE oder eine gleichwertige Klasse besitzen, die vor dem 10. September 2008 erteilt worden ist, sowie für Fahrer und Fahrerinnen in der Güterbeförderung, die eine Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C, CE oder eine gleichwertige Klasse (Güterkraftverkehr) besitzen, die vor dem 10. September 2009 erteilt worden ist. Folgende Fahrerlaubnis der Füherscheinklassen werden in Abhängigkeit vom verwendeten Fahrzeugtyp benötigt:

  • Klasse C1 für LKW zwischen 3,5 t und 7,5 t z. G. (und Anhänger bis 750 kg z. G.),
  • Klasse C1E für LKW zwischen 3,5 t und 7,5 t z. G. (und Anhänger über 750 kg z. G., max. Zugges.-Gew. 12 t),
  • Klasse C für LKW über 7,5 t z. G. (und Anhänger bis 750 kg z. G.),
  • Klasse CE für LKW über 7,5 t z. G. (und Anhänger über 750 kg z. G.).

Bei der Fahrprüfung muss der Anwärter bestimmte Grundfahraufgaben (z. B.rückwärtige Anfahren an eine Laderampe, rückwärtiges Rangieren) beherrschen. Voraussetzung zum Erlernen dieser Klassen ist die Fahrerlaubnis der Klasse B (PKW), der Erste Hilfe-Schein ("Lebensrettende Sofortmaßnahmen/LSM" reicht hier nicht), ein augenärztliches Gutachten sowie eine ärztliche Bescheinigung über den Gesundheitszustand.

Wenn ein entsprechender Befähigungsnachweis erlangt worden ist, wird im Führerschein der sogenannte Gemeinschaftscode 95 eingetragen. Dabei handelt es sich um eine harmonisierte Schlüsselzahl der Europäischen Union. Der Eintrag lautet in Deutschland: 95.

Gegenstand der neuen Grundqualifikation für Kraftfahrer sind Kenntnisse und Fähigkeiten, die über das sichere Führen eines Fahrzeugs der betreffenden Führerscheinklasse hinausgehen. Hier eine sehr kurze und vereinfachte Darstellung:

   1. Kenntnis der technischen Merkmale
   2. Optimierung des Kraftstoffverbrauchs
   3. Gewährleistung der Sicherheit der Ladung sowie der Fahrgäste
   4. Kenntnis der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen und Vorschriften für den Kraftverkehr
   5. Vorschriften für den Güterkraftverkehr bzw. den Personenkraftverkehr
   6. Sensibilisierung in Bezug auf Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle
   7. Vorbeugung der Kriminalität und der Schleusung illegaler Einwanderer
   8. Sensibilisierung für Körper, Geist, Ernährung, Alkohol, Müdigkeit, Stress usw.
   9. Richtige Einschätzung und Verhalten bei Notfällen
  10. Positives Image und Verhalten des Fahrers und Ansehen des Unternehmens
  11. Umfeld des Güterkraftverkehrs usw.

    * Die Unterrichtsdauer bei dieser Grundqualifikation kann 280 Stunden betragen.

  • Jeder muss 20 Fahrstunden persönlich ein Fahrzeug der betreffenden Klassen führen
  • Während der Führung eines Fahrzeugs von einem Ausbilder begleitet werden
  • Nach Abschluss eine schriftliche (4 Std.) bzw. praktische Prüfung (90 Min.) ablegen

Alle fünf Jahre betragen obligatorische Weiterbildungskurse 35 Stunden bei einer anerkannten Ausbildungsstätte.

Der Fahrerqualifizierungsnachweis im blauen Druck + Rechteck, mit zwölf gelben Sternen als Hintergrund mit Individualdaten:

   1. Vorname + Name des Inhabers
   2. Geburtsdatum und Geburtsort
   3. Ausstellungs- + Ablaufdatum
   4. Bezeichnung der Behörde
   5. Verwaltungs-Nummer
   6. Führerscheinnummer
   7. Seriennummer des Nachweises
   8. Lichtbild des Inhabers
   9. Unterschrift des Inhabers
  10. Wohnort
  11. Fahrzeugklassen

Trotz der erheblichen Anstrengungen der letzten Jahre im Bereich der Qualifikation und Fortbildung stellt sich die Frage, ob die derzeitigen Regelungen zur Qualitätssicherung der Tätigkeit von Berufskraftfahrern den Anforderungen an die Verkehrssicherheit genügen können. Die gesellschaftlichen Anforderungen an einen sicheren Verkehr von Gütern und Personen erfordern zukünftig viel weiter gehende Kontrollmechanismen, um dem EU-Ziel der Halbierung der Anzahl der Verkehrstoten in Europa nahe zu kommen. Dazu gehört insbesondere die Zertifizierung sämtlicher europäischer Speditionen nach den gültigen EU-Normen, wobei das Transportsystem als Ganzes gleichgewichtig neben der individuellen Qualifikation und Kontrolle von Berufskraftfahrern zu stehen hat. Die Rahmenbedingungen der Tätigkeit der Berufskraftfahrer werden maßgeblich durch die Speditionsunternehmen gestaltet, die somit in die Verantwortung zu nehmen sind. Allerdings werden immer wieder irrationale (Kosten)-Argumente gegen die Qualitätssicherung vorgebracht, da der Nutzen - Effizienzsteigerung durch Qualitätssicherung - nicht ausreichend verstanden wird. Auch wird nicht erkannt, dass die fortlaufende Sicherung der Eignung des Berufskraftfahrers mit seinen individuellen Verhaltensgewohnheiten und Einstellungen für die Verkehrssicherheit und das Image des Berufsstandes von zentraler Bedeutung sind und Mängel in diesen Bereichen nicht durch kurzlebige Imagekampagnen aufzufangen sind. Beispiele belegen den grundlegenden Änderungsbedarf.

Quelle Wikipedia

Regel Bus Abmessungen



Richtlinien, Verordnungen und verkehrsrechtliche Vorschriften zu dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) (PDF-Datei) EU-Richtlinie 2003/59/EG (PDF-Datei)

VDV-Akademie - EU-Busfahrer

Betriebsleiter im Öffentlichen Personennahverkehr

Zulassungsvoraussetzungen zum Betriebsleiter nach BO-Kraft

Zulassungsvoraussetzungen zum Betreibsleiter nach BO-Strab



Buslinienfernverkehr - Fernbus-Infos hier...



Stellenangebote, Busfahrer Jobs in Deutschland, Arbeit - Careerjet
  • 24.06.2019, Busfahrer (m/w/d)
    Randstad - Halle, Sachsen-Anhalt - google+ envelop printer facebook twitter linkedin2 xing2 Wir suchen: Busfahrer (m/w/d) Jetzt online bewerben Sie kennen Halle und den Saalekreis wie Ihre Westentasche? Sie haben Spaß am Fahren mit... großen Fahrzeugen? Bewegen Sie die Region und bewerben Sie sich noch heute als Busfahrer (m/w/d) zum Einsatz bei unserem Kunden! Sie werden durch erfahrene Kollegen eingearbeitet Sie fahren mit modernen...
  • 22.06.2019, Busfahrer im ÖPNV Rostock (m/w/d)
    Rostocker Strassenbahn AG (RSAG) - Rostock, Mecklenburg-Vorpommern - Die Rostocker Straßenbahn AG, das sind ca. 700 Mitarbeiter und 24 Auszubildende, die täglich im Einsatz sind, um die Rostockerinnen und Rostocker mobil zu machen. Über 40 Millionen Fahrgäste sind jährlich mit uns zuhause unterwegs. Um auch in Zukunft hohe Qualitätsstandards und Zuverlässigkeit zu... – Jetzt Jobagent bei StepStone einrichten und Traumjob finden! https://bit.ly/2KOagYD Mehr Informat...
  • 19.06.2019, Busfahrer (w/m/d)
    Deutsche Bahn - Berchtesgaden, Bayern - Die Deutsche Bahn ist einer der vielfältigsten Arbeitgeber Deutschlands. Wir suchen Jahr für Jahr deutschlandweit über 7.000 begeisterte Mitarbeiter für mehr als 500 verschiedene Berufe. Egal, welchen Hintergrund Sie haben, hier können Sie einsteigen, umsteigen, aufsteigen. Hier ist Ihr Beitrag w... – Jetzt Jobagent bei StepStone einrichten und Traumjob finden! https://bit.ly/2KOagYD Mehr Informat...
  • 19.06.2019, Busfahrer (w/m/d)
    Deutsche Bahn - Rosenheim, Bayern - Für über 500 verschiedene Berufe suchen wir motivierte Mitarbeiter. Und das in ganz Deutschland. Ob erfahrene Profis oder Berufsstarter - wir bieten zahlreiche Einstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Zum nächstmöglichen Zeitpnkt suchen wir Dich für die Regionalverkehr Oberbayern GmbH am Stand... – Jetzt Jobagent bei StepStone einrichten und Traumjob finden! https://bit.ly/2KOagYD Mehr Informat...
  • 19.06.2019, Busfahrer (für die OVF) - Quereinstieg möglich (w/m/d)
    Deutsche Bahn - Würzburg, Bayern - Die Omnibusverkehr Franken GmbH bedient die drei fränkischen Regierungsbezirke, Teile der Oberpfalz, des benachbarten Baden-Württemberg und Linienverkehre ins südliche Thüringen. Du hast schon immer davon geträumt, etwas Großes zu bewegen? Als Tochterunternehmen der DB AG suchen wir ab sofort eng... – Jetzt Jobagent bei StepStone einrichten und Traumjob finden! https://bit.ly/2KOagYD Mehr Informat...
  • 09.06.2019, Busfahrer (w/m/d) in Münsingen
    Deutsche Bahn - Münsingen, Baden-Württemberg - Für über 500 verschiedene Berufe suchen wir motivierte Mitarbeiter. Und das in ganz Deutschland. Ob erfahrene Profis oder Berufsstarter - wir bieten zahlreiche Einstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Für eine unbefristete Anstellung suchen wir Dich zum 01.09.2019 bei der DB ZugBus Regionalver... – Jetzt Jobagent bei StepStone einrichten und Traumjob finden! https://bit.ly/2KOagYD Mehr Informat...
  • 24.06.2019, Busfahrer NRW (w/m/d)
    Deutsche Bahn - Dormagen, Nordrhein-Westfalen - nach BKrFQG im Kartenführerschein elektronische Fahrerkarte Idealerweise mehrjährige Berufserfahrung als Busfahrer Kundenfreundlichkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit Gute Deutschkenntnisse in Wort...
  • 24.06.2019, Busfahrer / Berufskraftfahrer Personenverkehr (m/w/d)
    OVG Oberhavel Verkehrsgesellschaft mbH - Oranienburg, Brandenburg - suchen wir ab sofort in Oranienburg bei Berlin einen Busfahrer / Berufskraftfahrer (m/w/d) Personenverkehr Ihre Aufgaben: Steuerung von Kraftomnibussen im Schienenersatzverkehr und Linienverkehr Kontrolle...
  • 22.06.2019, Busfahrer (w/m/d) in Rosenheim (für die RVO) - Quereinstieg möglich
    Deutsche Bahn - Rosenheim, Bayern - übernehmen wir unter bestimmten Voraussetzungen gerne die Kosten für den Führerschein und machen Dich als Busfahrer (w/m/d) fit....
  • 22.06.2019, Busfahrer (w/m/d) in Giebelstadt (für die OVF) - Quereinstieg möglich
    Deutsche Bahn - Giebelstadt, Bayern - übernehmen wir unter bestimmten Voraussetzungen gerne die Kosten für den Führerschein und machen Dich als Busfahrer (w/m/d) fit....

weitere Busfahrer Stellenangebote mit der Jobsuchmaschine, hier....




Weiterbildung zum geprüften Industriemeister, Fachrichtung Kraftverkehr (Kraftverkehrsmeister)

Kraftverkehrsmeister ist eine Funktionsbezeichnung für einen geprüften leitenden Mitarbeiter. Er hat als Aufgabe die Überwachung und Leitung bei Betrieben des gewerblichen und öffentlichen Personen- und Güterverkehrs.
In Verkehrsbetrieben der DDR wurde oft die Bezeichnung Dispatcher verwendet.

Berufsbezeichnung

Die Berufsbezeichnung „Kraftverkehrsmeister“ = Amtlich: „Geprüfter Industriemeister - Fachrichtung Kraftverkehr“ gibt es seit dem 1. Januar 1983 (BGBl. 1982, Teil 1, S. 1245 ff v. 25. August 1982). Gleichgestellt ist der Kraftverkehrsmeister mit dem Schirrmeister (Bundespolizei / Polizei / Heer), Kraftfahrmeister (Luftwaffe) und Kraftfahrbootsmann (Marine).

Besonderheiten

Von Bedeutung kann jedoch auch der mobile Einsatz bei allen unvorhergesehenden Verkehrsproblemen, Verkehrsbehinderungen, Unfällen und Fahrzeugausfällen sein. Er wird dann mit einem Unfallhilfswagen  am Ort des Geschehens die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, z. B. Umleitungen, Anforderung von Ersatzfahrzeugen oder einen Personalwechsel. Die Bedeutung dieser Funktion geht teilweise soweit, dass in manchen größeren Städten die Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht ausgerüstet sind.

Abschluss und Prüfung

Kraftverkehrsmeister rekrutieren sich aus berufserfahrenen Mitarbeitern des Fahrpersonals (z. B. langjährige Berufskraftfahrer, Fahrlehrer) der Güter- und Verkehrsbetriebe. Vor Übernahme dieser Funktion als geprüfter Industriemeister - Fachrichtung Kraftverkehr, bedarf es häufig einer besonderen langjährigen und teuren Fortbildung mit anschließender Prüfung z. B. vor der IHK, der sich jeder unterziehen muss.


Die Prüfung zum Industriemeister der Fachrichtung Kraftverkehr ist in 3 Teilen gegliedert:


Fachrichtungsspezifischer Teil

    * Mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen
    * Rechtsvorschriften im Kraftverkehr
    * Kostenrechnung, Beschaffung, Anlagenbewirtschaftung, Beförderungsvorbereitung
    * Verkehrsbetriebstechnik
    * Verkehrssicherheit

Fachrichtungsübergreifender Teil

    * Grundlagen kostenbewussten Handelns
    * Grundlagen rechtsbewussten Handelns
    * Grundlagen für die Zusammenarbeit im Betrieb

Berufs- und arbeitspädagogischer Teil

    * Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden
    * Ausbildung am Arbeitsplatz
    * Ausbildung in der Gruppe
    * Allgemeine Grundlagen
    * Planung der Ausbildung
    * Abschluss der Ausbildung
    * Förderung des Lernprozesses

Die Zulassungsvoraussetzungen

Zur Prüfung wird zugelassen, wer

eine mit Erfolg absolvierte Abschlussprüfung als Berufskraftfahrer/in und danach eine mindestens zweijährige einschlägige Berufspraxis auf Kraftfahrzeugen der Klassen D oder C/CE oder einen mit Erfolg absolvierten anderen anerkannten Ausbildungsberuf und eine anschließende mindestens dreijährige einschlägige Berufspraxis auf Kraftfahrzeugen der Klassen D oder C/CE nachweisen kann oder eine mindestens sechsjährige einschlägige Berufspraxis auf Kraftfahrzeugen der Klassen D oder C/CE nachweisen kann.

Zur Prüfung kann auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft machen kann, dass er Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Die Dauer der beruflichen Weiterbildung und Prüfung

Industriemeister/in Kraftverkehr ist eine bundesweit geregelte berufliche Weiterbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Weiterbildung umfasst ca. 960 Unterrichtsstunden. Vorbereitungslehrgänge auf die Prüfung werden in der Regel in Teilzeit (Dauer ca. ein bis zwei Jahre) und in Vollzeit (ca. sechs Monate) durchgeführt. Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang nicht verpflichtend.

Die Karrieremöglichkeiten nach der Weiterbildung

Kraftverkehrsmeister/innen können sich weiter spezialisieren und im Unternehmen in Funktionen wie Fahrbetriebsleitung, Arbeitsvorbereitung, Instandhaltung, Kundenmanagement, Qualitätssicherung und der Berufsaus- und Weiterbildung eingesetzt werden – sowohl als Fachexperten als auch in leitenden Funktionen. Die weitere berufliche Karriere ist sicherlich entscheidend von den Aufgaben- und Tätigkeitsschwerpunkten im Unternehmen abhängig. Als mögliche Qualifizierungen können z.B. Aufstiegsqualifizierungen zum
    
     * Technische/r Betriebswirt/in (IHK) oder

     * Geprüfte/r Berufspädagoge/pädagogin (IHK)

in Frage kommen.

Interessant kann auch die Perspektive eines Studiums sein. Wer die Prüfung zum/r Industriemeister/in Kraftverkehr erfolgreich bestanden hat, erhält eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung – auch ohne Abitur. Der absolvierte Lehrgang muss mindestens 400 Unterrichtsstunden umfassen – dies ist beim Kraftverkehrsmeister der Fall. Damit eröffnet sich für Absolventen dieser beruflichen Aufstiegsweiterbildung die Möglichkeit, ein verkehrs- oder logistikspezifisches Bachelor-Studium zu beginnen.

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluß Geprüfter Kraftverkehrsmeister/Geprüfter Industriemeister - Fachrichtung Kraftverkehr, Geprüfte Kraftverkehrsmeisterin/Geprüfte Industriemeisterin - Fachrichtung Kraftverkehr (PDF-Datei)

und

Weitere Informationen des Lehrgangs

Angebotene Jobs als Kraftverkehrsmeister oder ähnlichen

Stellenangebote, Kraftverkehrsmeister Jobs in Deutschland, Arbeit - Careerjet
  • 12.06.2019, Betriebsmanager (m/w/d) Mosbach-Neckarelz
    Deutsche Bahn - Mosbach, Baden-Württemberg - berufliche Qualifikation als Verkehrsfachwirt, Kraftverkehrsmeister o.ä. Du konntest bereits mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Fahrbetrieb oder Produktionsplanung in einem Verkehrsunternehmen sammeln Du...
  • 19.06.2019, Fuhrparkmanager (m/w/d)
    Finsterwalder Transport & Logistik GmbH - Türkheim, Bayern - als Kraftverkehrsmeister (m/w/d), KFZ-Techniker-Meister (m/w/d) oder KFZ-Techniker (m/w/d) mit einschlägiger Berufserfahrung * Fähigkeit, Probleme zu erkennen und den Willen, diese selbstständig abzustellen Verständnis...
  • 22.06.2019, Betriebsmanager (m/w/d) Mosbach-Neckarelz
    Deutsche Bahn - Mosbach, Baden-Württemberg - oder Verkehrswissenschaften) erfolgreich beendet oder verfügst über eine vergleichbare berufliche Qualifikation als Verkehrsfachwirt, Kraftverkehrsmeister o.ä. Du konntest bereits mehrjährige Berufserfahrung im Bereich...
  • 22.06.2019, Betriebsmanager (m/w/d) Stuttgart / Böblingen
    Deutsche Bahn - Böblingen, Baden-Württemberg - eine vergleichbare berufliche Qualifikation als Verkehrsfachwirt, Kraftverkehrsmeister o.ä. Du konntest bereits mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Fahrbetrieb oder Produktionsplanung in einem Verkehrsunternehmen...
  • 19.06.2019, Meister - Kraftverkehr (m/w/d)
    Goldrichtig Personal - Duisburg, Nordrhein-Westfalen - als Kraftverkehrsmeister m/w/d: Koordination des kompletten Betriebes Tägliche Einsatzplanung von Mitarbeitern und Fahrzeugen Bereitschafts- und Notfalldienste Ihre Qualifikationen: Abgeschlossene Ausbildung zum... Kraftverkehrsmeister (m/w/d), Verkehrsfachwirt (m/w/d) oder eine entsprechend Berufserfahrung in vergleichbarer Position Organisatorische, analytische und kommunikative Fähigkeiten, fundiertes technisches Verständnis...
  • 16.06.2019, Mitarbeiter im Fuhrpark, Schwerpunkt Fahrerbetreuung (m/w/d) in Direktvermittlung
    Synergie - Freiburg, Baden-Württemberg - der Fahrer und Unterstützung bei der Umsetzung Sicherstellung der zügigen Belade- und Entladeprozesse SIE BRINGEN MIT: Mit diesen Qualitäten überzeugen Sie uns: Erfahrung als Kraftverkehrsmeister...
  • 13.06.2019, Betriebsmanager (m/w/d) Mosbach-Neckarelz
    Deutsche Bahn - Mosbach, Baden-Württemberg - berufliche Qualifikation als Verkehrsfachwirt, Kraftverkehrsmeister o.ä. Du konntest bereits mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Fahrbetrieb oder Produktionsplanung in einem Verkehrsunternehmen sammeln Du...
  • 12.06.2019, Fuhrparkmanager (m/w/d)
    Dachser - München, Bayern - und Logistikdienstleistung, oder sind Verkehrsfachwirt (m/w/d) bzw. Kraftverkehrsmeister (m/w/d) mit einschlägiger Berufserfahrung in einer Spedition. Kenntnisse der Ausbildungsinhalte eines Berufskraftfahrers und des BKrFQG...
  • 08.06.2019, Koordinator (w/m/d) Fuhrpark in Rosenheim
    Deutsche Bahn - Rosenheim, Bayern - Werkstattmitarbeiter * Abwicklung des Einkaufs und Aufträge in der Instandhaltung über SAPDein Profil: * Mechaniker/ Kraftverkehrsmeister/ KFZ-Techniker-Meister mit einschlägiger Berufserfahrung * Technisches...
  • 07.06.2019, Koordinator (w/m/d) Fuhrpark in Rosenheim
    Deutsche Bahn - Rosenheim, Bayern - auf Fahrzeuge Schulung und Einweisung von Werkstattmitarbeiter Abwicklung des Einkaufs und Aufträge in der Instandhaltung über SAP ... Qualifications Dein Profil: Mechaniker/ Kraftverkehrsmeister/ KFZ...

weitere Kraftverkehrsmeister Stellenangebote mit der Jobsuchmaschine, hier....

Print Friendly and PDFPrintPrint Friendly and PDFPDF