Wünsche allen Besuchern dieser informativen, privaten Homepage einen guten Abend!


Definition Linienverkehr



Linienverkehr

Ein Linienverkehr ist das fahrplanmäßige Verkehren von Fahrzeugen für die Personenbeförderung oder den Gütertransport, der in Linien organisiert ist. Er ist auch ein Überbegriff der Gesamtheit aller Verkehrsmittel mit Linienverkehren.

Linienverkehr existiert im Straßenverkehr (z. B. Omnibus, Straßenbahn), in der Schifffahrt (Fähren) und im Luftverkehr (Linienflug) sowie im Schienenverkehr. Linienverkehre sind grundlegende Bestandteile des öffentlichen Verkehrs (Personen und Güter). Insbesondere im Personennahverkehr (ÖPNV) sowie in Güterverkehren mit Stückgut ist der Linienverkehr stark etabliert.

In Deutschland ist jeder Linienverkehr (zu Lande, zu Wasser und in der Luft) erlaubnispflichtig.

Personenverkehr

Die Genehmigung für den Personenverkehr (Linienverkehr) mit Kraftomnibussen ist die nationale Genehmigung nach dem Personenbeförderungsgesetz (PBefG) und berechtigt zur Errichtung und Durchführung eines gewerblichen Linienverkehrs einschließlich der Genehmigung des Fahrplans, der Beförderungsentgelte und der Beförderungsbedingungen.

Die Genehmigung für Sonderformen des Linienverkehrs mit Kraftomnibussen Nationale Genehmigung nach Personenbeförderungsgesetz (PBefG) berechtigt zur Errichtung und Durchführung einer Sonderform des Linienverkehrs wie z. B. Berufsverkehr, Schülerfahrten, Marktfahrten, Theaterfahrten einschl. der Genehmigung des Fahrplans, der Beförderungsentgelte und der Beförderungsbedingungen.

Die Lizenz für den grenzüberschreitenden Linienverkehr mit Kraftomnibussen innerhalb der EU (EU-Gemeinschaftslizenz gemäß Verordnung (EWG) des Rates zur Einführung gemeinsamer Regeln für den grenzüberschreitenden Personenverkehr) berechtigt zum gewerblichen grenzüberschreitenden Personenverkehr im Gebiet der Europäischen Union.

Die Genehmigung für den grenzüberschreitenden Linienverkehr außerhalb der EU Internationale Genehmigung gemäß Verordnung (EWG) des Rates zur Einführung gemeinsamer Regeln für den grenzüberschreitenden Personenverkehr und Personenbeförderungsgesetz (PBefG) berechtigt zum gewerblichen grenzüberschreitenden Personenverkehr nach außerhalb der EU.

Die Genehmigung für den Linienverkehr im Transit, Transitgenehmigung gemäß Verordnung (EWG) des Rates zur Einführung gemeinsamer Regeln für den grenzüberschreitenden Personenverkehr und des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) berechtigt zur Personenbeförderung im Transit durch Deutschland von oder zu einem Staat außerhalb der EU.

Die Ausnahmegenehmigung von Bestimmungen der Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr (BOKraft) befreit jeweils von einzelnen Vorschriften der BOKraft.

Des Weiteren spricht man von einem Linienast, wenn im ÖPNV mehrere Linienverkehre auf der gleichen Strecke stattfinden.

zurück zum ÖPNV